Über uns... \ Einheiten

Einheiten der Feuerwehr Gangelt


Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Gangelt sind, entsprechend ihres Wohn- oder Arbeitsortes, einer von acht Löscheinheiten zugeordnet. In den acht Feuerwehrgerätehäusern befinden sich Fahrzeuge, Geräte und Ausrüstung der Einsatzabteilung sowie der Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Gangelt. Organisatorisch sind jeweils zwei bis drei Löscheinheiten in drei Züge zusammengefasst. Darüber hinaus gibt es noch Sondereinheiten mit Spezialaufgaben.








Die Wehrführung
Die Wehrführung der Gemeinde Gangelt wird durch Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen und seinem Stellvertreter Barthel Johnen gebildet.

Zu den Aufgaben des Wehrführers und seines Vertreters gehören unter anderem die Leitung der Feuerwehr auf Gemeindeebene und das Erstellen der Alarm- und Ausrückeordnung. Er ist für die Einsatzbereitschaft der Gesamtwehr inklusive Ausrüstung und Fahrzeuge zuständig und berät die Gemeinde in Brandschutzfragen.

Unterstützt werden die beiden dabei von den drei Zugführern und acht Löscheinheitsführern sowie deren Stellvertretern.

Um Einsatzstellen jederzeit schnell erreichen zu können steht ihnen der Kommandowagen mit dem Funkrufnamen Florian GAN / Kdow (früher 3-10-1) zur Verfügung.



Der Zug 1 der Feuerwehr Gangelt ist inbesonders für die Ortsteile Gangelt, Hohenbusch, Mindergangelt, Niederbusch, Stahe und Vinteln zuständig. Dazu sind an den 2 Standorten in Gangelt und Stahe vier Löschfahrzeuge und vier Sonderfahrzeuge untergebracht. Besondere Einsatzziele im Gebiet des Zug 1 sind vor allem das Einkaufszentrum im Westen von Gangelt, das Schulzentrum, das Krankenhaus Maria Hilf und das SZB Haus Karin in Mindergangelt.

Löscheinheit Gangelt

Das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Gangelt steht im Industriegebiet West im Hauptort Gangelt. Hier sind drei Löschfahrzeuge, der Rüstwagen, die Drehleiter und ein Mannschaftstransportwagen untergebracht. Neben der Fahrzeughalle befindet sich im Gebäude noch ein großer Schulungsraum, Umkleiden, Sanitäreeinrichtungen und eine Werkstatt.

Mehr Informationen >>


Löscheinheit Stahe-Niederbusch

Direkt an der B56 gelegen ist das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Stahe-Niederbusch. Neben zwei Tanklöschfahrzeugen steht hier ein Mannschaftstransportwagen und der Gerätewagen Gefahrgut. Über der Fahrzeughalle befindet sich ein Schulungsraum.

Mehr Informationen >>




Der Zug 2 der Feuerwehr Gangelt ist insbesondere für die Ortsteile Birgden, Kreuzrath und Schierwaldenrath zuständig. Dazu sind an den 3 Standorten in Birgden, Kreuzrath und Schierwaldenrath vier Löschfahrzeuge und ein Sonderfahrzeuge untergebracht. Besondere Einsatzziele im Gebiet des Zug 2 sind vor allem die Grundschule in Birgden, Wohneinrichtungen, ein Gewerbegebiet und die Zugstrecke einer historischen Eisenbahn.

Löscheinheit Birgden

Im Ortszentrum direkt am Großen Pley liegt das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Birgden. Hier stehen zwei Löschfahrzeuge und der Einsatzleitwagen. Aktuell wird das Gebäude erweitert um den Ansprüchen einer modernen Wehr gerecht zu werden.

Mehr Informationen >>


Löscheinheit Kreuzrath

In der ehemaligen Volksschule in Kreuzrath befindet sich heute ein Dorfzentrum für alle Vereine des Dorfes. Hier ist auch das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Kreuzrath untergebracht. Neben dem Schulungsraum steht hier in der Fahrzeughalle das Löschfahrzeug der Löscheinheit.

Mehr Informationen >>


Löscheinheit Schierwaldenrath

Im Zentrum von Schierwaldenrath liegt direkt neben der alten Schule das 2006 gebaute Feuerwehrhaus. Dort untergebracht ist ein Löschfahrzeug in der Halle unter dem Schulungsraum.

Mehr Informationen >>




Der Zug 3 der Feuerwehr Gangelt ist insbesondere für die Ortsteile Breberen, Broichhoven, Brüxgen, Buscherheide, Harzelt, Kievelberg, Langbroich, Nachbarheid und Schümm zuständig. Dazu sind an den drei Standorten in Breberen, Hastenrath und Langbroich vier Löschfahrzeuge untergebracht. Besondere Einsatzziele im Gebiet des Zug 3 sind vor allem die Nikolausgrundschule in Breberen, das Seniorenzentrum in Breberen sowie ein großes Einrichtungshaus in Langbroich.

Löscheinheit Breberen

Neben der Grundschule und dem Dorfzentrum liegt in Brebern das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Breberen. Hier stehen die beiden Löschgruppenfahrzeuge der Einheit. Das 1981 erbaute Feuerwehrgerätehaus auf der Buscherheide in Breberen wurde von 2004 bis 2007 erweitert und umgebaut.

Mehr Informationen >>


Löscheinheit Hastenrath

Im Zentrum des Ortes Hastenrath gegenüber der Kirche steht das Feuerwehrhaus der Löscheinheit Hastenrath. An dem Standort steht das in der Fahrzeughalle neben dem Schulungsraum das Löschfahrzeug der Einheit.

Mehr Informationen >>


Löscheinheit Langbroich

Integriert im Dorfzentrum in der Mitte des Ortes Langbroich befindet sich das Feuerwehrhaus der Löscheinheit. Hier ist zusammen mit einem Schulungsraum das Löschfahrzeug der Einheit untergebracht.

Mehr Informationen >>





Bauhofstaffel
Die Bauhofstaffel ergänzt an Werktagen die Löscheinheiten der Feuerwehr Gangelt bei ihren Einsätzen. Einsatzzeiten der Bauhofstaffel sind Montags bis Freitags von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr.



Mehr Informationen >>





Die GSG-Einheit bei einer Übung
Neben den örtlich organisierten Einheiten gibt es noch überörtliche Spezialeinheiten die Sonderaufgaben übernehmen. Die speziellen Fahrzeug sind an verschiedenen Standorten untergebracht und werden von Mitgliedern verschiedener Einheiten im Einsatzfall besetzt.




Mehr Informationen >>





Die Jugendfeuerwehr bei einer Übung
Den Nachwuchs der Feuerwehr in der Gemeinde bildet die Jugendfeuerwehr. Zweck der Jugendfeuerwehr ist nicht nur das Heranführen junger Menschen an das Feuerwehrwesen, sondern besonders auch, das Fördern von Sozialverhalten und Teamfähigkeit.



Mehr Informationen >>





Jahrestreffen der Ehrenabteilung
Kann ein Feuerwehrmann aus Gesundheits- oder Altersgründen nicht mehr am aktiven Feuerwehrdienst teilnehmen kann er in die Ehrenabteilung überstellt werden. Dies geschieht in der Regel mit dem 60. Lebensjahr, oder aus gesundheitlichen Gründen auch schon früher. Auf Antrag ist es jedoch auch möglich bis zum 63. Lebensjahr am aktiven Dienst teil zu nehmen.

Die Ehrenabteilung unterstützt die aktive Wehr durch ihre lange Erfahrung und nimmt am Vereinsleben der Feuerwehr teil. Außerdem veranstaltet die Ehrenabteilung eigene Ausflüge und trifft sich mit anderen Ehrenabteilungen.


tablet pc